Break Dance

Es war das Jahr 1984 in Hamburg-Wilhelmsburg, als ich im Kindergarten zum ersten Mal mit Breakdance in Berührung kam. Fasziniert von den Bewegungen und dem Rhythmus, begann ich mit Begeisterung, die Kunst des Breakdance zu erlernen.

Viele Jahre vergingen und ich entwickelte mich zu einem talentierten Breakdancer. Meine Leidenschaft für diese Ausdrucksform wuchs mit jedem Training und jeder neuen Bewegung, die ich beherrschte. Ich nahm an zahlreichen Wettbewerben teil, traf andere talentierte Tänzer und lernte von ihnen.

Im Jahr 2001 spürte ich den Drang, mein Wissen und meine Erfahrungen im Breakdance weiterzugeben. Ich hatte das Glück, im Alten Schlachthof Jugendzentrum in Stade die Möglichkeit zu bekommen, junge Menschen im Breakdance zu unterrichten. Es war eine unglaublich erfüllende Erfahrung, ihre Begeisterung und Fortschritte zu sehen.

Breakdance ist nicht nur eine Tanzform für mich, sondern eine Art des Ausdrucks und der Verbindung mit anderen. Es geht nicht nur um die Bewegungen, sondern auch um den Rhythmus, die Kreativität und die gemeinsame Energie. Es ist eine Form der Kunst, die mich inspiriert und mich dazu bringt, immer weiter zu lernen und zu wachsen.

Im Laufe der Zeit gründete ich die Breakdance Crew "International Style". Unsere Crew bestand aus talentierten Tänzern aus vier (In4Style) verschiedenen Nationen und repräsentierte dadurch eine Vielfalt an Stilen und Techniken. Zusammen veranstalteten wir Hip-Hop-Events, bei denen klassischer deutscher Rap, Graffiti und natürlich Breakdance im Mittelpunkt standen.

Neben meiner beruflichen Laufbahn hatte ich auch eine Leidenschaft für Musikproduktion. In meiner Freizeit widmete ich mich nicht nur dem Tanzstil des Breakdance, sondern komponierte auch eigene Musikstücke. Diese Passion führte mich dazu, Events zu organisieren, bei denen ich sowohl als Tänzer als auch als Musikproduzent mein Talent unter Beweis stellen konnte. Es war unglaublich erfüllend, meine beiden Leidenschaften zu vereinen und sie mit anderen Menschen zu teilen.

Durch meine Liebe zum Breakdance und der Musik konnte ich nicht nur meine eigenen Träume verwirklichen, sondern auch anderen jungen Menschen helfen, ihre Talente zu entdecken und ihre Träume zu verfolgen. Meine Überzeugung ist fest verankert, dass Kunst und Engagement das Leben anderer positiv beeinflussen können.

Es bereitet mir große Freude, zu sehen, wie sich meine Schülerinnen und Schüler entwickeln und ihr Potenzial entfalten. Ich bin fest davon überzeugt, dass jeder Mensch eine einzigartige Begabung hat und es wichtig ist, diese zu fördern und zu unterstützen. Denn durch die Ausübung von Kunst können wir nicht nur unsere eigenen Fähigkeiten entfalten, sondern auch eine Verbindung zu anderen Menschen aufbauen und sie inspirieren.

Es ist erstaunlich zu beobachten, wie Breakdance und Musik Menschen jeden Alters und Hintergrunds zusammenbringen können. Es ist eine universelle Sprache, die Barrieren überwindet und Menschen aus verschiedenen Kulturen und Nationen vereint. Durch meine Erfahrungen habe ich gelernt, dass wir durch Kunst und soziales Engagement einen positiven Einfluss auf die Gesellschaft und die Welt haben können.